Über die Galerie

.


Die Galerie Kollaborativ ist Ausstellungsraum und Plattform für Kunst- und Kulturprojekte.

2006 von Iris Kent und Christian Nowatzky gegründet, finden seither Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und Filmvorführungen statt. 2012 war die Galerie ein externer Veranstaltungssort der Pictoplasma. Die Ausstellungen der Galerie haben außerdem berlin- und deutschlandweite Medienresonanz gefunden. 

Die Galerie Kollaborativ wird ermöglicht durch das Berlinprojekt, eine evangelische Kirchengemeinde in Berlin Mitte und Kreuzberg. Das Berlinprojekt erhielt 2014 den Ehrenamtspreis des Bezirks Berlin Pankow für ehrenamtliches Engagement für Geflüchtete in der Aufnahmeeinrichtung Straßburger Straße, gegenüber der Galerie. In Fortführung dieses Engagements richtet sich der konzeptionelle Fokus der Galerie ab 2016 auf Themen und Projekte mit einem konkreten gesellschaftlichen Bezug.